Landkreis Börde: Suchtprävention Oschersleben

Über uns

Der Träger: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Börde e. V.   drk_osl

Henry Dunant (1828-1910) erlebte 1959 die Schlacht von Solferino. Der Kaufmann Dunant befand sich eher zufällig in dem kleinen italienischen Ort in der Nähe des Gardasees und war erschüttert von der Not und dem Elend der Verwundeten, die auf dem Schlachtfeld zurück gelassen wurde. Er organisierte mit den Dorfbewohnern zivile Hilfe. Seine Erlebnisse verarbeitete er in einem Buch.
Sein Engagement sorgte dafür, dass bereits 4 Jahre später in Genf das DRK seinen Triumphzug in Sachen humanitärer Hilfe antreten konnte.

Das Rote Kreuz ist heute Teil einer weltweiten Gemeinschaft von Menschen in der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, die Opfern von Konflikten und Katastrophen sowie anderen hilfebedürftigen Menschen unterschiedslos gewährt, allein nach dem Maß ihrer Not.
Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für das Leben, die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) arbeitet nach den Grundsätzen der Internationalen Förderation der Rotkreuz- und Halbmondgesellschaften.

Die Grundsätze lauten
• Menschlichkeit
• Unparteilichkeit
• Neutralität
• Unabhängigkeit
• Freiwilligkeit
• Einheit
• Universalität

Der Bundesverband mit seinem Sitz in Berlin setzt verbandspolitische Ziele und gewährleistet, dass die Rotkreuzgrundsätze eingehalten werden. Er hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit seiner eigenverantwortlichen Mitgliedsverbände zu steuern.

Das DRK ist dank seiner Struktur nirgendwo weit von den Menschen entfernt.

• Bundesverband
• Verband der Schwesternschaften
• 19 Landesverbände mit 7 DRK Blutspendediensten
• 33 Schwesternschaften und 483 Kreisverbände
• 4.635 Ortsvereine mit mehr als 10.000 Rotkreuzgemeinschaften
• 3,9 Millionen Mitglieder, darunter 400.000 ehrenamtliche- und 140.000 hauptamtliche Mitarbeiter und 1,8 Millionen Blutspender.

Im DRK Kreisverband Börde e.V. sind über 500 hauptamtliche- und ca. 400 ehrenamtliche Mitarbeiter tätig. Der Verein zählt 4.700 fördernde Mitglieder.

▲ nach oben